Warning: include_once(http://www.versicherungsagent.net/header.php?farbe=tuerkis&art=pkv) [function.include-once]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/eine-private-krankenversicherung/htdocs/tips.php on line 18

Warning: include_once() [function.include]: Failed opening 'http://www.versicherungsagent.net/header.php?farbe=tuerkis&art=pkv' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /home/eine-private-krankenversicherung/htdocs/tips.php on line 18

Tipps zur Privaten Krankenversicherung


Anzeige
Kostenlos und unverbindlich informiert der PKV-Fuchs über die private Krankenversicherung
Hier klicken für kostenlose und unverbindliche Beratung zur Privaten Krankenversicherung!

Vieles gibt es zu beachten vor dem Abschluß einer Versicherung, wie auch danach. In der Marktwirtschaft gilt: Wer sich nicht über den Tisch ziehen lassen will, sollte vergleichen. Lassen Sie sich beraten, holen Sie unterschiedliche Angebote unterschiedlicher Versicherungen ein! Hier finden sich einige Links zu Versicherungen und Angeboten, die ihnen die Auswahl erleichtern können. Nutzen Sie sie!

Hat man eine Versicherung abgeschlossen, so ist die Sache damit nicht "vorbei". Auch jetzt hat man die Möglichkeit Geld zu sparen. Als Vorteil einer privaten Krankenkasse haben wir das Bonus-System erwähnt: Wer Leistungen nicht in Anspruch nimmt, bekommt einen Teil seiner Beiträge zurück. Meist schließt man einen Vertrag, der einen gewissen eigenen Anteil an den Kosten einschließt, den sogenannten Selbstbehalt (Selbstbeteiligung). Die Kombination aus Bonus-System und Selbstbeteiligung bietet dann folgende Möglichkeit: Über's Jahr sammelt man die Rechnungen für bezahlte Medikamente, Behandlungen und ähnliches. So lange dieser Betrag kleiner ist als die Selbstbeteiligung, muß man ihn sowieso selbst begleichen.

Überschreitet der Betrag jedoch den Selbstbehalt, muß man zum Taschenrechner greifen und vergleichen: Wieviel Geld bekommt man für die vorhandenen Rechnungen dann (abzüglich Selbstbeteiligung) noch von der Versicherung zurück? Ist dieser Betrag kleiner als der Betrag, den man bekommen würde, wenn man das Bonus-System ausnutzt (also gar keine Rechnung einreichen = Nichtinanspruchnahme von Leistungen), dann sollte man die Rechnungen gesamt selbst bezahlen und dafür die Bonus-Prämie kassieren.

Einen Nachteil hat diese Vorgehensweise allerdings: Da man Rechnungen als Mitglied der "Privaten" zuerst selbst begleichen muß, hat man unter Umständen über das ganze Jahr hohe Auslagen. Das kann sich nicht jeder leisten. Aber auch hierfür einen Tip: Rechnen Sie während des Jahres nach, falls Sie die oben genannte Möglichkeit in Anspruch nehmen wollen. Wenn Sie dann bereits feststellen, daß sie mit dem Bonus-System sowieso weniger bekommen würden als wenn Sie die Rechnungen einreichen, müssen Sie damit natürlich nicht bis zum Ende des Jahres warten! Holen Sie sich ihr Geld dann lieber gleich zurück und investieren Sie es anderweitig!

Achten Sie darauf, die Vorteile einer privaten Krankenversicherung auch wirklich auszunutzen: Die Versicherungen bieten natürlich auch Kompakttarife mit weniger bis keiner Individualität. Das tun die gesetzlichen Krankenkassen aber auch!! Wozu dann in die Private?

Vor Vertragsabschluß muß der zu Versichernde, also Sie, unter anderem eine Liste alle bisherigen und aktuellen Krankheiten angeben. Tun Sie dies vollständig! Die Krankenkasse hat sonst die Möglichkeit, ihren Vertrag zu kündigen und sie stehen ohne Versicherung da! Damit nicht genug hat die Krankenkasse das Recht, bereits für die Behandlung dieser Krankheit bezahlten Rechnungsbeträge von Ihnen zurückzufordern oder gar nicht erst zu bezahlen. Eine Möglichkeit, die Verantwortung für eventuell vergessene (ja, sowas passiert! Oder wissen Sie über all Ihre Krankheiten in ihrer Kindheit bescheid?) Krankheiten abzugeben ist folgende: Fordern Sie die Krankenkasse schriftlich dazu auf, zum Beispiel "aufgrund der eigenen Unkenntnis" (Sie müssen einen Grund angeben) den Hausarzt zu konsultieren zu diesem Thema zu konsultieren.

Wie in der gesetzlichen Krankenkasse zahlt auch bei einer Mitgliedschaft in einer privaten der Arbeitgeber einen gewissen Anteil dazu, nämlich circa 50% des Gesamtbeitrages.
Das führt zu folgender Überlegung: Der Gesamtbetrag des Arbeitgebers ist begrenzt (ca. 350 Euro), weshalb man durch geschickte Kombination der gewünschten Leistungen ziemlich exakt dafür sorgen kann, daß der Arbeitgeberanteil so weit wie möglich ausgeschöpft wird. Das hat den Vorteil, daß man mehr Leistung bekommt und die Hälfte der dafür nötigen Kosten durch den Arbeitgeber übernommen wird. Beispiel: Wenn man also 700 Euro Gesamtbeitrag pro Monat zahlen müßte, steuert der Arbeitgeber ca. 50 %, also 350 Euro hinzu. Mehr aber nicht, da dies der Obergrenze entspricht. Auch wenn der Beitrag also zum Beispiel 1000,- Euro pro Monat beträgt, steuert der Arbeitgeber nur diese Obergrenze hinzu.

Vereinbaren Sie einen hohen Rentenrückstellungsanteil. Wenn Sie irgendwann in Rente gehen, fällt der Arbeitgeberanteil weg. Sie müssen dann die gesamten Kosten übernehmen! Damit dieser Betrag nicht die Rente vertilgt werden während der Zeit als Arbeitnehmer Rückstellungen gebildet. Diese vermindern dann den Beitrag während der Rente. Je höher die Rückstellungen sind, umso kleiner ist ihr Beitrag während der Rente, aber umso größere natürlich während der Zeit ihres Arbeitslebens!

Stellen Sie eine Vergleichsrechnung an zwischen dem, was man bisher zahlt und dem, was in einer privaten Krankenversicherung gezahlt werden müßte. Ein Beispiel: Nehmen wir an, Sie bezahlten bisher 500 Euro pro Monat. Nach der Zusammenstellung ihrer Leistungen in ihrer neuen Versicherung sind es z.B. nur noch 450 Euro. Das macht pro Jahr eine Ersparnis von 600 Euro. Wichtig ist jetzt jedoch die Höhe der Selbstbeteiligung. Sollte diese in diesem Fall 600 Euro überschreiten, so sparen Sie zum Schluß nicht etwa Geld, sondern zahlen mehr. Das muß natürlich nicht schlecht sein, wenn Sie dafür auch mehr Leistungen erhalten!

Eine persönliche Beratung erhalten Sie hier.

Anzeige
Kostenlos und unverbindlich informiert der PKV-Fuchs über die private Krankenversicherung
Hier klicken für kostenlose und unverbindliche Beratung zur Privaten Krankenversicherung!


Warning: include_once(http://www.versicherungsagent.net/footer.php?farbe=tuerkis&art=pkv) [function.include-once]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/eine-private-krankenversicherung/htdocs/tips.php on line 91

Warning: include_once() [function.include]: Failed opening 'http://www.versicherungsagent.net/footer.php?farbe=tuerkis&art=pkv' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /home/eine-private-krankenversicherung/htdocs/tips.php on line 91